In den faszinierenden Tempeln Südostasiens finden wir „Buddhas für alle Fälle”: Heiler-Buddhas, Happy Buddhas, meditierende Buddhas, Money Buddhas … Und, besonders beliebt zum “Songkran”, dem traditionellen buddhistischen Wasser-Fest in Südostasien, auch speziell in bestimmten Tempeln geweihte “Wasser-Buddhas”

Wir durften neulich, zusammen mit einer Coaching-Klientin, ein solches Fest in Thailand miterleben. Dabei sind wir auf hierzulande kaum bekannte Informationen gestoßen – zum Beispiel, wie wir jederzeit unser Trinkwasser und andere Getränke mit einem “Wasser-Buddha” imprägnieren können … Und wie wir dafür sorgen können, dass unser Wasser auf diese Weise zu einem wahren Segen für uns wird …

Insider der Alternativ-Heiler-Szene und Kult-Autoren wie Raphael Stella („RegenbogenLichtWasser“) oder Vadim Zeland (“TransSurfing”) gehen sogar davon aus, dass „lebendiges Wasser“, regelmäßig getrunken, den Organismus verjüngen kann. Zeland:

“Lebendiges Wasser, lebendige Luft und lebendige Nahrung sind Antioxidanzien. Totes Wasser, tote Luft und tote Nahrung dagegen sind freie Radikale. Erstere laden die Zellen auf und verjüngen den Organismus. Letztere dagegen rauben diese Ladung und beschleunigen den Alterungsprozess. Mehr braucht man eigentlich nicht zu wissen.” – Ja, genau so ist es. Alles Gute ist sehr einfach, erhält uns gesund und erspart uns oft auch spätere “Reparaturarbeiten”.

In vielen Kulturen legt man Wert auf lebendiges Wasser – und die „Rezepte“, wie man solches herstellen kann, sind ganz unterschiedlich. Oft wird auch teure Technik dafür empfohlen, doch Fakt ist: Lebendiges Wasser kann jeder – ganz ohne teure technische Geräte – selbst zu Hause herstellen, entweder mit Quellwasser oder auch ganz einfach mit Wasser aus dem Wasserhahn. Dafür eignet sich für den Hausgebrauch zum Beispiel das RegenbogenLichtWasser-System. In Thailand benutzt man dafür sog. „Wasser-Buddhas“, die wir kürzlich in einem „Blind-Experiment“ gründlich ausgetestet haben. Die mehr als interessanten Ergebnisse haben uns selbst total überrascht …

Alle Details zu unseren „WasserBuddha“-Experimenten (und den sensationellen Ergebnissen) lesen Sie hier.